Erzengel Michael übermittelt durch Jasmin Volck Interessantes zu Eigenverantwortung und Glücklichsein

Eigenverantwortung, Glücklichsein und unsere Aufgabe | Botschaft von Erzengel Michael

Teilen ist ausdrücklich erlaubt - ich freue mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit den Menschen teilst, die dir wichtig sind.

[optin-cat id=“4287″]

„Erinnere sie an ihre Eigenverantwortung.“ (Erzengel Michael)

Hallihallo meine wunderschöne Schwester!

Unter der Kategorie „Engeltalk mit Michael“ findest du ab sofort Botschaften, Input und Inspirationen direkt von oben. Ist das nicht wundervoll?

Ich führe nämlich immer intensivere Gespräche mit Erzengel Michael. Und wo es bisher vor allem um mich und meine persönliche Entwicklung ging, erhalte ich jetzt auch Aussagen, die sich DIREKT AN DICH wenden.

Das ist kein allgemeingültiges irgendwas.

Diese Botschaften wurden mir mitgegeben, damit DU dir nach dem Lesen ein paar Gedanken dazu machst.

Ich gebe zu: Das ist noch ein bisschen ungewohnt. Aber mit der Zeit gewöhnen wir uns wohl beide dran…

Ich für meinen Teil bin Erzengel Michael wirklich dankbar für den Input. Und ich bin ganz gespannt, was da noch so alles kommt.

Heute geht es erst mal ums Thema Eigenverantwortung. Und ich darf zitieren:

 

Eigenverantwortung, Glücklichsein und unsere Aufgabe

„Eigenverantwortung.

Erinnere sie mal dran.

Die Menschen tragen Eigenverantwortung.

Wir helfen gern, aber ein bisschen was müssen sie schon selbst tun.

Wo bleibt denn sonst der Lerneffekt?

Wofür wärt ihr sonst hier?

Es geht manchmal einfach darum, selbst herauszufinden, was man will und was nicht.

Und egal, wohin sie gehen und wie sie sich entscheiden: Sie lernen.

IMMER.

Darum geht’s ja auch.

Sie reflektieren zu wenig.

Sie haben sich selbst zum Teil vollkommen verloren und funktionieren nur noch.

Kein Wunder, dass sie da oft nicht wissen, was sie tun sollen.

Was sie dürfen.

Was der Weg ist.

Da gibt es eine ganze Industrie, die vorgaukelt, man könne nur glücklich sein, wenn den DEN Partner gefunden hat.

Und dann gibt es eine ganze Industrie, die vorgaukelt, man könne nur glücklich sein, wenn man dies oder das beseitzt.

Das soll jetzt kein Armutsappell sein – macht ihr ruhig eure menschlichen Erfahrungen.

Aber ein glückliches und erfülltest Leben kann immer nur aus dem INNEREN heraus generiert werden.

Es muss aus einem Selbst heraus kommen.

SelbstACHTUNG ([hier schaut er fast schon mitleidsvoll zu mir runter] ganz ehrlich: die meisten Menschen achten sich selbst viel zu wenig).

Nicht andere Menschen.

Nichts Materielles.

Was ein Mensch wirklich zum Glücklichsein braucht, ist die Fähigkeit, aus sich selbst heraus Entscheidungen treffen zu können.

Das geht nur in der SelbstACHTUNG.

Und eben NICHT in der Konformität.

Und ja, die Filmindustrie, die gesamte Unterhaltungsindustire, die Pharmaindustrie, eigentlich ALLES, soll euch betäuben.

Das hat über Jahrhunderte die Kirche geleistet.

Und dann kam die Aufklärung.

Die Menschen lösten sich aus ihren Fesseln der Angst, befreiten sich – und schon wurde nach Alternativen gesucht.

(er merkt, das mir das so gar nicht gefällt; bin halt echt ne Fernseheule)

Natürlich: Ihr lebt in einer bipolaren Welt.

Und es geht für die inkarnierten Seelen darum, Erfahrungen zu machen.

ABER: Einige Wenige unterdrücken die Massen – und das muss heute nicht mehr sein.

Oder bald…

Es sind einige Wenige, die einen Großteil der inkarnierten Seelen daran hindern, die Erfahrungen zu machen, die sie eigentlich machen sollen.“

Ich Frage: „Aber ist denn nicht alles vorherbestimmt?“

Erzengel Michael: „Ja und Nein.

Natürlich ist es vorherbestimmt, dass manche Menschen noch nicht die Augen aufmachen.

Aber für viele ist es eben doch der richtige Zeitpunkt.

Sie sind so weit. Aber sie sind so zugedröhnt, dass sie sich von allem entfernt haben.

Da kommt ihr ins Spiel.

Ihr geht mit gutem Beispiel voran.

Ihr seid die Inspiration.

Ihr könnt es wieder wecken, diesen Sehnen nach mehr, das Suchen nach „Wahrheit“. Auch, indem ihr uns helft und unsere Botschaften übermittelt.

Es ist übrigens kein Zufall, dass die meisten von euch Mittlern inkarnierte Engel oder Feen sind. Ihr habt den leichteren Zugang, weil ihr schwerer zu betäuben seid.“

 

Puh, ja ich weiß: Ganz schön krass.

Aber es ist das, was ich weitergeben sollte. Durfte.

Mir gefällt da auch nicht alles – aber ich muss zugeben: Ja, wahrscheinlich hat er Recht. Ich verplempere ja selbst gern Zeit vor der Flimmerkiste, anstatt etwas zu tun, das sich WIRKLICH gut anfühlt.

Wir müssen ja auch nix über’s Knie brechen.

Aber ich für meinen Teil werde mir auf jeden Fall ein paar ernsthafte Gedanken machen.

 

Wenn du der Meinung bist: Jap, ich auch!!! Dann sei doch so lieb und teile diese Botschaft mit den Menschen, die dir wichtig sind. Vielleicht stupst uns das alle im Kollektiv ja so langsam in die richtige Richtung und hilft uns dabei, Entschlusskraft zu gewinnen (also morgens bin ich ja immer voll entschlossen, meinen Fernsehkonsum radikal zu senken…und rate mal, was dann abends ist) 😉

Bei ALLEM dürfen wir natürlich auch immer Mensch sein – und Mensch BLEIBEN.

Nachdenken schadet aber trotzdem nicht.

Und teilen auch nicht. Ich danke dir für deine Unterstützung!

 

 

[tiny_coffee]

Teilen ist ausdrücklich erlaubt - ich freue mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit den Menschen teilst, die dir wichtig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.